Herbstgefühle

Nach dem ersten ausgewachsenen Herbststurm in diesem Jahr, hat es mich an die Ostseeküste verschlagen. Das stürmische Wetter spiegelte auch meine aufgewühlte Stimmung wieder. In anderen Worten: Der Parkinson spielte verrückt, emotionale Wechselbäder und allgemeine Erschöpfung taten ihr Übriges.

Da gibt es nichts besseres, als sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, die Sonne auf den Pelz scheinen und alle Emotionen in den Wald zu schreien und dort zurück zu lassen.

Und da war sie wieder, die Kreativität. „Hallo Schwester!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: